Liebe Winterthurerinnen, liebe Winterthurer

Herzlich willkommen auf meiner persönlichen Website. Am 1. November 2019 habe ich mein Amt als Stadtrat angetreten. Für offizielle Informationen besuchen Sie die Website der Stadt Winterthur.

Vor 100 Jahren hat Winterthur den grössten Entwicklungssprung seiner Geschichte gewagt: die Stadtvereinigung. Aus Töss, Wülflingen, Veltheim, Oberwinterthur und Seen wurden Stadtteile. Dies war nach den Kriegsjahren und einer überaus angespannten Finanzlage ein Schritt nach vorne. Er hat sich gelohnt. Für alle.

Heute steht wieder ein grosser Schritt an. Grosse Herausforderungen stehen vor Winterthur. Das Bevölkerungswachstum. Die Klimaveränderung. Die Bedrohung der Artenvielfalt, unsere ökologischen Grundlagen. Eine weltweite Pandemie hat Teile unserer Gesellschaft im innersten getroffen. Alle diese Herausforderungen lassen sich nicht mit Sparen lösen.

Mit meiner konstruktiven und lösungsorientierten Art stelle ich mich echt und ehrlich diesen Herausforderungen. Nur Lösungen, die sowohl sozial-, umwelt- und wirtschaftsverträglich sind, bringen unsere Stadt wirklich voran. In der Zielsetzung braucht es dazu Veränderungsbereitschaft und Mut. Auch dafür stehe ich: Für eine mutige und gestaltende Stadt. Und darum strebe ich nicht nur eine Wiederwahl als Stadtrat an, sondern bin auch überzeugt, dass meine Lieblingsstadt einen Stadtpräsidenten braucht, der für sie Weichen in eine urbane, ökologische und soziale Zukunft stellen will.

Meine Kandidatur wird auch unterstützt von GLP und Grünen. Zusammen mit der EVP und der SP haben wir uns usammengeschlossen, um über Parteigrenzen hinweg gemeinsame Lösungen für die drängenden Problem zu finden und umzusetzen. Die Pandemie hat gezeigt, dass wir Gemeinsamkeiten stärken müssen.

Mehr zu meiner Kandidatur und den Hintergründen finden Sie hier

Es freut mich, wenn Sie meine Kandidatur unterstützen.

Ich freue mich auf Ihre Anregungen und auf einen konstruktiven Dialog.
Ihr Stadtrat


Kaspar Bopp

Ein Stück Papier

In Betrieb gesetzt wird das Räderwerk der städtischen Verwaltung meist noch immer durch ein Stück Papier, ja, meist noch durch einen Brief. Wie gelangen wir vom Stück Papier zur echten «Smart-City»? Mehr dazu in meinem neuesten Blog.

Warum ich als Stadtpräsident kandidiere

Ich suche gemeinsam mit allen im Stadtrat, mit dem Parlament und mit Ihnen nach Lösungen, die in Zukunft nicht mehr wegzudenken sind. Genau wie heute die autofreie Steinberggasse, der Graben, der Eulachpark oder das breite Sport- und Kulturangebot. Vieles ist möglich. Wenn man denn will.
© Kaspar Bopp

Budget 2021: Auftrag erfüllt

Heute habe ich nach der Rückweisung des ersten Budgetantrages für 2021 durch die Gemeinderatsmehrheit von SVP bis glp und evp ein neues Budget vorgestellt. Es ist natürlich wesentlich durch die Aufträge dieser Parteien geprägt.

«Gemeinsam ökologisch und sozial Winterthur gestalten»

Ich bin auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Es freut mich, wenn Sie meine Kandidatur für das Stadtpräsidium von Winterthur unterstützen. Bitte tragen Sie sich im nebenstehenden Formular ein. Ich freue mich auch über Anregungen und Feedback.

Für allgemeine Anregungen bezüglich einer Verbesserung in Winterthur, verwenden Sie bitte den Stadtmelder auf der Website der Stadt Winterthur.

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an die Kommunikationsabteilung der Stadt Winterthur

Für Fragen in Zusammenhang mit dem Finanzamt der Stadt Winterthur, wenden Sie sich bitte direkt an das Finanzamt

Haben Sie allgemeine Anregungen und Feedback zur Sozialdemokratischen Partei Winterthur, erreichen Sie diese per Mail mail(at)spwinti.ch

Wir vertreten Transparenz!

Seit langem setzt sich die SP für eine absolute Transparenz bei der Parteifinanzierung ein. Daher gibt es bei uns keine anonymen Spenden. Dies bedeutet nicht, dass alle Spenderinnen und Spender auf der Website veröffentlich werden, sondern wir gewähren auf Anfrage Einsicht in unsere entsprechende Buchhaltung.

Die gilt sowohl für persönliche Komitees von Kandidierenden wie auch  allgemeine Spenden zugunsten der SP Winterthur.

So hilfst Du mit, das Stadtklima zu verbessern

Zum Beispiel durch Übernahme eines Flyer-Rayons für eine Verteilaktion. Wir werden das in den nächsten 12 Monaten maximal vier Mal beanspruchen. Zeitaufwand: ca. 1.5 bis 2 Stunden pro Aktion

Zum Beispiel durch die Bereitschaft, ein Plakat an den Gartenzaun oder den Balkon oder ein Fenster oder…. zu hängen. Wir planen ca. 3 Plakatkampagnen bis zu den Wahlen.

Zum Beispiel als Multiplikator*in. Verbreite unsere Inforamtionen per Mail, oder Social Media weiter. Melde dich, damit wir bei spezifischen Kampagnen im Voraus informieren können.

Zum Beispiel durch Mithilfe auf unserem Sekretariat. Bist Du bereit ab und zu auf unserem Sekretariat bei Versänden, Aktivitäten etc. zu helfen?

Zum Beispiel bei Standaktionen oder anderen Aktivitäten.

Jede Hilfe ist wichtig! Vielen Dank!

Bitte diejenige Nummer angeben unter welcher du am besten erreichbar bist