In einer Woche sind die Stadtratsersatzwahlen aller Voraussicht nach entschieden. Unser Ziel ist klar: wir wollen am nächsten Sonntag die grün-soziale Mehrheit in der Stadtregierung verteidigen.

Nachfolgend mein vorausslichtlich letzter Newsletter vor den Wahlen:

Heute Montag…
…lassen wir das Festwochenende nachklingen. Am Samstag schrieb der Landbote, gewinnen werde, wer besser mobilisiere – da kaum Unterschiede zwischen den beiden Kandidierenden bestünden. Die Binsenwahrheit lassen wir gelten, nicht aber dass es keine Unterschiede gibt. Ich vertrete eine klare, grüne und soziale Grundposition, beispielsweise wenn es um die Förderung einer ökologischen Verkehrslenkung mit Bevorzugung des Velo- und Langsamverkehrs geht. Der Spagat zwischen den extremen Verkehrspositionen der unterstützenden Wirtschaftsverbände einerseits und den ökologischen Umwelt- und Verkehrsverbänden auf der anderen Seite, erscheint mir für die Vertreterin der grünliberalen Partei doch sehr erstaunlich.
Grundsätzlicher könnten die Differenzen auch nicht sein, was die Haltung zur öffentlichen Verwaltung und zur Finanzpolitik betrifft. Ich vertrete die Haltung, dass Sparen sozialverträglich sein muss und keine höheren Kosten für die Zukunft bewirken darf.  Diese Argumentation hat auch die aktuelle Finanzvorsteherin Yvonne Beutler ebenfalls immer vertreten, die ja von der glp viel Lob erhält. Was die glp verschweigt: die Stadt hatte durch Steuersenkungen in den letzten Jahren grosse Einnahmeausfälle zu beklagen. Wir sind es den Wählenden schuldig, die daraus resultierenden Konsequenzen klar aufzuzeigen.
Dies nun kurz zwei Argumentationsansätze, die auch du heute verwenden kannst, wenn du in deinem Umfeld nochmals Werbung für mich machst. Oder vielleicht teilst du auch unser neuestes Video mit kurzen Statements von rund 30 Persönlichkeiten. Ich bin stolz auf diese Statements, habe aber auch Respekt davor, diesen Erwartungen gerecht zu werden. Überigens: in unserem Komitee werde ich inzwischen von über 250 Personen unterstützt, praktisch je hälftig Frauen und Männer…
Am Dienstag…
…findet die Mitgliederversammlung der SP Winterthur zur Wahl eines neues Präsidiums statt. Ich freue mich sehr über die Kandidatur von Juna Fink und Markus Steiner als Co-Präsidium.
Gleichzeitig sind ab Dienstagabend knallige Aufkleber bereit (siehe Bild oben), um unsere Plakate mit einem letzten Wahlaufruf zu überkleben .
Ihr könnt sie einfach im ehemaligen Stadtwerkgebäude an der Unt. Vogelsangstr. 11 im 4. Stock bei u&me projekte gmbh abholen.
Am Mittwoch…
…ist die letzte Gelegenheit, Stimmen brieflich abzugeben. Zeit für ein SMS oder Whatsapp an Freund*innen, Bekannte, Berufskolleginnen und Kollegen. Jetzt Bopp wählen. Im Landbote wird unser Wahlaufruf des ganzen Komitees erscheinen…
Am Donnerstag…
…jetzt das Stimmcouvert nicht mehr in den Briefkastenwerfen – sondern direkt bei der Stadtverwaltung einwerfen – oder dann am Wochenende an der Urne wählen gehen. Heute planen wir ein gemeinsames Foto von Unterstützenden um ca. 19 Uhr in der Altstadt für die Schlussmobilisierung auf den sozialen Plattformen. Bist du dabei? Dann melde dich per E-Mailund du erhältst alle notwendigen Informationen.
Am Freitag….
…feiern wir ab 18 Uhr bei der Waldschenke auf dem Brühlberg am Sommerfest mit Christine Lauterburg und ihrem Trio. Das Fest bei der traditionsreichen Waldschenke ist öffentlich, wir freuen uns, wenn du dabei bist.
Am Samstag…
…reden wir alle nochmals in unserem Umfeld mit allen möglichen Leuten und fragen, ob auch wirklich gewählt worden sei – oder ob noch offene Fragen sind. Wählen ist für alle Stadtkreise auch im HB von 10 bis 18 Uhr möglich.
Am Sonntag…
…sind die Urnen in den Stadtkreisen meist ab 10 Uhr geöffnet und schliessen um 11.30 oder 12 Uhr. Kurz vor 13 Uhr werden die ersten Resultate erwartet, kurz nach 13 Uhr dürfte der Fall klar sein.
Im Falle eines Sieges treffen wir uns alle ab 17 Uhr im Rest. Dimensione an der Neustadtgasse zu einer Wahlfeier.
Ich freue mich, dich da zu sehen. Damit das Wirklichkeit wird, haben wir noch sechs Tage Zeit zu mobilisieren. Los geht’s. Endspurt.
Herzliche Grüße