Mobilisierungs-Endspurt

Noch bis Mittwoch, 3. Juli kann brieflich abgestimmt werden, danach gibt es nur noch die Urnenwahl. Trotzdem mobilisieren wir bis zum Schluss….

Zum Beispiel am Donnerstag, 4. Juli: Da findet von ca. 17 bis 19 Uhr eine Schlussmobilisierung statt. Hast du Zeit? Dann melde dich unter
E-Mail buero@kasparbopp.ch

Nachfolgend einige Hilfsmittel für persönliche Mobilisierungsaktionen:

Zum Beispiel die Urnenstandorte und Öffnungszeiten

http://wahlen.winterthur.ch/urnenstandorte/?c=1&cHash=4f51c9cb3f846fe02c2e97c0eadb6ebf

Mailentwurf

Anrede

Am Sonntag entscheidet Winterthur über die zukünftige Zusammensetzung des Stadtrates. Hast du schon gewählt? Wenn nicht, findest Du unter dem nachfolgenden Link die Öffnungszeiten der Urnen am Samstag und Sonntag. Brieflich stimmen geht nur bis zum 3. Juli.

http://wahlen.winterthur.ch/urnenstandorte/?c=1&cHash=4f51c9cb3f846fe02c2e97c0eadb6ebf

Ich persönlich habe Kaspar Bopp gewählt, den Kandidaten der SP, der Grünen und der Gewerkschaften. Was mich dazu bewogen hat:

1: Die beruflichen  Qualitäten von Kaspar Bopp
Mit seiner Erfahrung als Projektleiter von grossen Projekten in der Privatwirtschaft bringt er ein Element in die Stadtregierung, das gegenwärtig nicht vorhanden ist. Er bringt politisches Wissen mit gepaart mit einer grossen Erfahrung darin, komplexe Projekte zu analysieren und zu steuern. Diese Analysefähigkeit hat er u. a. bewiesen, als er im Gemeinderat einen Vorstoss zu den durch die Unternehmenssteuerreform ausgelösten Steuerausfällen einreichte – und damit einen Domino-Effekt in der ganzen Schweiz auslöste, der die falschen Zahlen des ehemaligen Finanzministers Merz entlarvte.

2: Die politische Grosswetterlage in Winterthur
Von 2014 hatten wir in Winterthur eine durch die «Sparallianz» der Wirtschaftsverbände dominierte Stadtregierung. Das kam nicht gut. Die Stadt war blockiert, die Quartierenticklung wurde massiv reduziert, Verkehrsberuhigung auf die lange Bank geschoben und Investitionsvorhaben abgesagt. Diese Blockade droht nun erneut. Wir wollen die grün-soziale Mehrheit sichern und wählen Kaspar Bopp weil er für eine eigenständige, gradlinige und innovative Politik steht.

3: Die Stadtentwicklung
Winterthur muss in den kommenden Jahren wichtige Weichen stellen. Es steht ein grosser Entwicklungsschritt an. Um gegenüber den grossen Immobilienbesitzenden wie SBB, Implenia, Rieter etc. die Interessen der Gesamtbevölkerung vertreten zu können, braucht die Stadt die notwendigen Ressourcen in der Verwaltung. Leider hat die Gegenkandidatin mit einem Stichentscheid genau diese Ressourcen verhindert. Darum wähle ich Kaspar Bopp, damit Sparen nicht das einzige Ziel der Regierung wird, und weil wir die Weichen für Winterthur nicht so stellen dürfen, dass wir auf einem Abstellgleis landen.

Ich bitte auch Dich, Kaspar Bopp zu wählen. Am Samstag im HB oder am Sonntag an den Urnenstandorten im Quartier. Gerne stehe ich auch bei Fragen zur Verfügung.

Unterschrift

Facebook

Poste dieses Bild:

Oder teile die Beiträge von Kaspar Bopp

Oder lade deine Freundinnen und Freunde dazu ein, seine Seite zu besuchen oder sende ihnen eine Nachricht: H
Hallo, Ich habe schon gewählt. Kaspar Bopp. Und Du? Falls Du mehr wissen willst über Kaspar Bopp, findest du Informationen unter

www.kasparbopp.ch

Falls du fragen hast, stehe ich auch gerne zur Verfügung.

SMS und WhatsApp

Senden deinen Kontakten eine SMS oder Whatsapp-Nachricht:
Hallo. Hast Du bei den Winterthurer Stadtratswahlen schon gewählt? Wenn nicht, findest Du hier die Urnenstandorte.
http://wahlen.winterthur.ch/urnenstandorte/?c=1&cHash=4f51c9cb3f846fe02c2e97c0eadb6ebf

Ich habe Kaspar Bopp gewählt, weil er eine eigenständige, gradlinige, grüne und soziale Haltung vertritt. Wir wollen nicht zurück zur Mehrheit der Sparallianz der Wirtschaftsverbände. Hopp de Bopp.
Herzlich