Unglaublich wie die Zeit vorbeieilt – kaum hat der Wahlkampf so richtig begonnen sind wir mitten in den entscheidenden Wochen. In drei Wochen ist die Wahl. Aber es ist auch fast unglaublich, auf welch breite Unterstützung ich zählen darf. Weit über zweihundert Menschen sind schon meinem Komitee beigetreten, Plakate mussten wir nachproduzieren, weil die erste Auflage von 200 schwups weg war, und auf Facebook & Co. wurden zum Beispiel meine kurzen Video-Statements schon über 4000 mal aufgerufen. Auch die Anlässe «Auf ein Bier mit Kaspar» stossen auf ein sehr positives Echo. Das erste Podium beim Landboten ist positiv verlaufen. Unsere Seite war im Publikum besser vertreten, und das hat man auch gespürt. Das hat auch dazu beigetragen, dass der Landbote von «Vorteilen für den SP-Mann» schrieb. (Bericht im Landboten).
Unsere Kampagne hat sehr viel Fahrt aufgenommen – aber es dauert nochmals drei Wochen, in denen wir alles geben müssen. Wir sind in einem Zwischenspurt und es gilt alle verfügbaren Energien zu bündeln. Die Mobilisierungskraft wird am 7. Juli entscheiden. Es darf nach der Ersatzwahl nicht wieder eine Mehrheit der Stadtregierung von den Wirtschaftsverbänden abhängig sein. Darum nachfolgend einige Ideen, wie du dich in deinem Umfeld einsetzen kannst:
Schreib Postkarten an Bekannte, Freundinnen, Freunde und Verwandte. Postkarten können per Mail bestellt werden bei susanne.trost@spwinti.ch. Einen gemeinsamen Postkarten-Apéro organisieren wir gleich heute Montag, 17. Juni, ab 17 Uhr bis ca. 20 Uhr. Er findet im Sitzungszimmer der Bürogemeinschaft Werkstadt, Untere Vogelsangstr. 11, gleich beim Salzhaus im ehemaligen Stadtwerk-Gebäude statt (4. Stock, u&me projekte gmbh). Für Sandwiches, Bier, Wein und sonstige Getränke ist gesorgt.
Selbstverständlich sind auch persönliche E-Mails sehr wichtig. Einen Entwurf findest du hier. Heute beim Postkarten-Apéro können natürlich auch einfach Mails geschrieben werden. Oder lade auf Facebook deine Kontakte ein, unserem Komitee beizutreten.
Ebenfalls eine grosse Wirkung zeigen Leserinnen-Briefe im Landboten. Dabei bitte ich dich, das herauszustreichen, was mich von der Gegenkandidatin bei allen «grünen» Gemeinsamkeiten unterscheidet – die reale Erfahrung als Finanzexperte, die sozialen Grundwerte und die Überzeugung, dass Sparen nicht das einzige Ziel einer Stadtregierung sein kann. Nur wer clever investiert, kann etwas bewegen.
Und schliesslich ganz wichtig: hast du selbst schon gewählt?

Nun ein kleiner Ausblick auf die nächsten Tage:
Am Dienstag, 18. Juni findet um 19:15 Uhr das zweite (und letzte) direkte Duell statt. Diesmal bei Tele und Radio Top, im gate27. Ich freue mich, auch da wieder auf eine breite Unterstützung im Publikum zählen zu können.
Am Mittwoch, 19. Juni werden wir einen visuellen Merkpunkt in der Stadt setzen…
Am Donnerstag, 20. Juni ab 17:30 Uhr findet dann beim Güterschuppen Bahnhof Töss ein öffentliches «Auf ein Bier mit Kaspar» statt. Die SP Töss ladet ein zu Grill, Bier und Wein (oder Most und Mineral). Ich freue mich, wenn auch aus unserem Komitee Leute da teilnehmen und mit dem Publikum sprechen. Auch dieser Anlass – einer der wenigen für eine breite Öffentlichkeit – ist wichtig für die Stimmung in der Stadt.
Ich freue mich, dich da zu treffen. Bring doch einfach noch zwei, drei Leute mit.
Am Freitag, 21. Juni sind wir mit einer Flyeraktion ab 9 Uhr bis ca. 11 Uhr auf dem Markt präsent. Dazu suchen wir noch einige Helfende. Falls du Lust hast, einmal aktiv ins Wahlkampf-Getümmel zu steigen und dabei zu sein, melde dich bei Susanne Trost.
Am Samstag, 22. Juni finden schliesslich wieder Standaktionen in der Marktgasse und verschiedenen Quartierzentren statt.
Ich wünsche einen guten Wochenstart, und freue mich auf Dein Feedback, auf Anregungen und Kritik.

Herzliche Grüsse